Verkehrsrecht

Ist ein Verkehrsunfall geschehen, will der Geschädigte möglichst schnell seinen Schaden reguliert haben. Oft wendet er sich direkt an den Versicherer, welcher Wochen und Monate zur Regulierung braucht und teilweise diese auch mit allerlei...

mehr...

Wer im Straßenverkehr einen Unfall hatte, sollte einige Grundsätze beachten, um spätere Rechtsnachteile mit unter Umständen immensen wirtschaftlichen Folgen zu vermeiden. Immer sollte, sofern es sich nicht offensichtlich nur um...

mehr...

Das BVerfG hat mit Beschluss vom 11.08.2009 (2 BvR 941/08) eine verdachtsunabhängige Geschwindigkeitsmessung mit dem Verkehrskontrollsystem Typ VKS 3.0 der Firma VIDIT in Mecklenburg-Vorpommern als mit dem Recht auf informelle Selbstbestimmung...

mehr...

In zunehmendem Maße greift die Polizei bei Alkoholkontrollen auf einen Atemalkoholtest zurück. Die Blutalkoholuntersuchung entfällt dann oftmals. Die Bestimmung des Atemalkohols mit entsprechenden Testgeräten ist jedoch nicht...

mehr...

Öffentlich diskutiert wird immer wieder, inwieweit eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Kleintransporter eingeführt werden soll oder muss. Dabei geht die Rechtsprechung schon seit längerem davon aus, dass derartige Kleintransporter...

mehr...

Folgender Fall führte bislang zu nicht unerheblichen rechtlichen Problemen: Ein Kind im Alter von neun Jahren fährt mit dem Fahrrad gegen ein im öffentlichen Verkehrsraum abgeparktes Fahrzeug und verletzte sich erheblich. Das Fahrrad...

mehr...

Wenn man sich ein neues Fahrzeug kauft, geht man davon aus, dass es keinerlei Mängel besitzt. Doch was ist, wenn man innerhalb kürzester Zeit doch einen Mangel am Fahrzeug feststellt. Man kann in diesem Fall natürlich den Verkäufer...

mehr...

Viele Automobilhändler, auch die bekannter Marken, bewerben viele ihrer Fahrzeuge als Neuwagen. Ob und wann ein Auto als Neuwagen gilt und welche Konsequenzen dies hat, soweit bereits eine Modelländerung eingetreten ist, war längere Zeit...

mehr...

Wird ein älteres Fahrzeug in einen Verkehrsunfall verwickelt, kommt es später bei der Regulierung der Unfallschäden mit der gegnerischen Versicherung häufig zu Streit, ob das Fahrzeug aufgrund seines Alters trotz fachgerechter...

mehr...

Oft wird nach Verkehrsunfällen, ob bewusst oder in Unkenntnis der Rechtslage, der Schadensfall zum Nachteil des Geschädigten abgerechnet. Ohne die professionelle Unfallabwicklung durch einen verkehrsrechtlich versierten Rechtsanwalt verlieren...

mehr...

Radfahrer sind, soweit sie sich im Straßenverkehr bewegen, deutlich weniger vor Verletzungen bei Kollisionen geschützt als Autofahrer. Gleichwohl bedeutet dies selbstverständlich nicht, dass Radfahrer, soweit Verkehrsverstöße...

mehr...

Gemäß § 8 StVO darf derjenige, welcher einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt zu gewähren hat, nur weiterfahren, wenn er diesen weder gefährdet noch wesentlich behindert. Ist die entsprechende Örtlichkeit...

mehr...